Julius-Leber Gesamtschule

Soundcheck

Datum: 31.08-04.09.2006
Schule: Julius-Leber-Gesamtschule Lurup
Klasse: 7 (2o SchülerInnen)
LehrerInnen: Jessica Seifert
FilmvermittlerInnen: Marc Witkowski, Dario Aguirre


Filme/Videos:

Soundcheck (Kurzspielfilm)

 

Projektverlauf/Besonderheiten

Da es sich um eine Integrationsklasse handelte, in der sich vier Integrationskinder befanden, einigten sich Anleiter und Lehrer auf die filmische Bearbeitung des Themas “Leben mit Behinderung“. Zur Vorbereitung auf den Filmworkshop während der Projektwoche wurde im Unterricht das Buch “Traumfrequenz“ von Elisabeth Gänger über eine Hörgeschädigte Schülerin gelesen. Die Schüler hatten bereits filmische Erfahrungen durch ein Trickfilmprojekt.

Die Woche begann mit Filmbeispielen zum Themengebiet Behinderung/Integration aus dem Archiv der KFA. Da die Filme nicht den Sehgewohnheiten der Schüler entsprachen, entbrannte eine rege Diskussion, die von den Anleitern genutzt wurde um zur Ideenfindung überzuleiten. Nach anfänglicher Zurückhaltung entwickelte sich ein reger Austausch unter den Schülern über Ideen zum eigenen Projekt. Dieses erleichterte den fließenden Übergang zur eigentlichen Drehbucharbeit nach Exkursen über filmische Auflösung und die Vorstellung der Technik. Die Schülerinnen griffen zwar thematisch auf den Inhalt des gelesenen Buches zurück, entwickelten aber vorwiegend eigene Erfahrungen und Ideen bei der Erarbeitung des Drehbuchs. Der Dreh fand vorwiegend im Freien statt. Die zuvor in der Stoffentwicklung eher zurückhaltenden SchülerInnen wurden aktiv, bildeten selbstständig Kamera- und Ausstattungsteams und arbeiteten später an der Erstellung der Töne oder am Filmschnitt. Alle Schüler konnten in den Arbeitsprozess integriert werden und waren konzentriert, ausdauernd und mit Begeisterung dabei.

Der Workshop wurde von Schülern, Lehrern und Anleitern positiv bewertet und soll zu weiteren Filmprojekten mit der Klasse und an der Schule führen.