Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium

Datum: 20. 8. - 24.8. 2012
Schule: Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium
Klasse: 8 (28 SchülerInnen)
LehrerInnen: Anette Nordholt
FilmvermittlerInnen: Heike Breitenfeld, Arne Bunk, Julia Kapelle

Filme/Videos
Rückwärts (Experimenteller Kurzfilm, 4:56 Min.)

Integiert? (Interviewfilm, 6:23 Min.)

SVP (Kurzspielfilm, 13:07 Min.)

Fernsteuerung (Kurzspielfilm, 9:57 Min.)

 

 

 

Projektverlauf/Besonderheiten

Um Lust auf den Workshop zu machen und die verschiedenen Möglichkeiten des Kurzfilms zu demonstrieren, zeigten wir auf dem Vorbereitungstreffen ein gemischtes Filmprogramm.

Zu Beginn des Workshops gab es erste Ideen, die unterschiedlich weit ausgearbeitet waren. Der Gruppenbildungsprozess verlief schwierig, auch die Zusammenarbeit war wiederholt durch Streitigkeiten gekennzeichnet. Die Filmideen wurden dann zusammen mit den WorkshopanleiterInnen besprochen und vertieft.

Die SchülerInnen waren trotz einiger sozialer Schwierigkeiten immer motiviert und versuchten selbständig an ihren Filmprojekten zu arbeiten. Dabei setzten sie sich zum Beispiel mit den Themen Zeit, Integration und Wahlkampf auseinander. Und sie beschäftigten sich intensiv mit verschiedenen Dimensionen des Filmemachens, wie z.B. Schauspiel, Kameraführung, Rückwärtsaufnahmen und anderen Zeitmanipulationen, Zeichentrick, dem Filmschnitt und dem Filmton.

Zum Abschluss des Workshops wurden alle Filme im Rahmen der Klasse vorgeführt.