Doro Carl

Studierte visuelle Kommunikation an der HfbK Hamburg. Seit 1995 ist sie Mitglied im Abbildungszentrum/Frise. Ihre Projekte liegen im Kunst- und Dokumentarfilmbereich: Videoinstallation, Kurz- und Dokumentarisches (www.do-ca.de). Sie realisiert Kunstdokumentationen und ist in zahlreichen Produktionen im Kamera- und Schnittbereich tätig. Seit 2006 gehört sie zum Team der Filmvermittlerinnen der KurzFilmSchule.

 

Filmographie, künstlerische Arbeiten (Auswahl)
2011 demo_lition I 12:26min I DigiBeta/BluRay *

2010 passagen I 12min I hdv-Bluray I 1 channel Videoinstallation *

2009 zwischen welten I hdv-Beta sp I 16:47min *•

2008 Die kunstrechnungsliebende Societät I dv 8:18min *

2008 Pawlows Enkel I 2 channel Videoinstallation

2006 abseits I 2 channel VideoInstallation

2005 Pausenmusik I 45 min I dv-Beta sp

2002 Domfrauen I 10min I dv

2001-2004 Übung zur Gelassenheit I 7:30min *

1999 Kuhbergführung I hi8/dv I 13min *

 

*im Verleih arsenal distribution

• KFA Hamburg/

 

KurzFilmSchule-Filme (Auswahl)
2006 Bunny Hood, Gesamtschule Mümmelmannsberg (Preis der GEW bei der

         Jugendmediale abgedreht 07)

2007 Heimat?!.., Berufsschule Uferstraße

2008 Angel, Vorbereitungsklasse der Integrierten Haupt- und Realschule

         Bunatwiete mit dem DRK-Projekt Chancengleichheit

2008 Akulomofokofokonom, Max-Brauer Schule, SPUK 13

2009 Chiller Girls, Schule Langbargheide

2009 Bitteschön, dankeschön... Bunatwiete/Chancengleichheit DRK,

        Vorbereitungsklasse

2009 Stadt, Rad, Fluss, LEB

2010 Altona -Wilhelmsburg, Gesamtschule Kirchdorf und MaxBrauer Gesamtschule

2010 Radfahren macht Sinn, LEB

2011 Gefühlschaos, Ida Ehre Gesamtschule

2012 Time Cab, Max-Brauer Schule,

Meine Definition der KurzFilmSchule
„Die KFS vermittelt Fähigkeiten zum  Experimentieren mit Bild und Ton und ermöglicht so die Umsetzung eigener Ideen.“