29.04.2013
Die KurzFilmSchule präsentiert sich

Auf dem Mo&Friese KinderKurzFilmFestival zeigen wir wieder eine Auswahl an KurzFilmSchul Produktionen aus dem letzten Jahr. Schüler des Gymnasiums Ohmoor haben aus dem großen Repertoire ein Programm zusammengestellt, dass sie am Mittwoch, den 5. Juni um 16 Uhr in den Zeisehallen präsentieren werden. 

Mit dabei sind:

Stadt der Wunder / Animationsfilm / Schule Tegelweg / 1’26 Min.

Ein Spaziergang voller Überraschungen. Mit Blumen und Gespenst.

 

(K)eine verkehrte Welt / Experimentalfilm / Gymnasium Osterbek / 2’18 Min.

Irgendwas stimmt hier doch nicht  ...

 

Time Cab / Experimennteller Kurzspielfilm / Max Brauer Gesamtschule  /  13’ Min.

Zwei Menschen aus der Vergangenheit landen per Taxi im Heute. Die Vor- und Nachteile werden filmisch teils komisch, teils poetisch in Szene gesetzt.

 

MS Dockville 2012 / Dokumentarfilm/ Lüttville / 5 Min.

Das Kunstcamp des Hamburger Festivals MS Dokville bekommt Besuch von jungen Filmemachern.

 

Nichts ist so wie es scheint / Kurzspielfilm / Lüttville / 5 Min.

Eine möderische Geschichte, in der niemand niemandem vertrauen kann.

 

Intellectus Ovis / Animationsfilm / Goethe Schule / 4’46 Min.

 

Zwei Wissenschaftler begeben sich per Zeitmaschine in die Zukunft und geraten Mitten in eine tierische Revolution.

 

Legende / Dokumentarfilm / Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte / 20 Min.

Wie nehmen Blinde Menschen die Welt war? Und wie lesen sie einen Atlas?

 

Der Blick ins Ende / Experimentalfilm / Gymnasium Osterbek Klasse 5b / 5 Min.

etwas seltsames geht vor an der Schule. Dunkle Mächte strecken ihre Finger auch nach den arroganten Schultussen aus.