Goethe-Schule-Harburg

Datum: 06.-10.06.2011
Schule: Goethe-Schule-Harburg
Klasse: 12 (17 SchülerInnen)
Lehrerinnen: Sabine Dobrowolski
FilmvermittlerInnen: Adnan Softic, Heike Breitenfeld, Julia Kapelle

Filme/Videos

BELMAJUC_INGA in 1 to Gamer to 1 (Animation, 11’29 Min.)

Die Verführung zum Doping (Kurzspielfilm, 6’08 Min.)

Intellectus Ovis (Animation, 2’46 Min.)

Talking tomatoes (Kurzspielfilm, 4’54 Min.)

 

 

 

Projektverlauf/Besonderheiten

In der Gesamtschule Harburg findet seit drei Jahren im Rahmen des Oberstufenprofils „Der entfesselte Mensch als Herrscher der Welt“ ein Kurzfilmschulworkshop statt. Die Ausrichtung des Profils besteht in der Kombination der Fächer Biologie, Ethik/Philosophie und Darstellendem Spiel.

In einem zweistündigen Vorbereitungstreffen stellte sich das Team der Filmvermittler vor und zeigte eine Auswahl von Kurzfilmen und erfragte die bisherigen Filmerfahrungen der einzelnen SchülerInnen. Die SchülerInnen teilten sich in vier Gruppen auf, wobei zwei der Gruppen einen Kurzfilm für die anstehende Theateraufführung „Show & Tell“ zu den Themen Drogenkonsum und Genfood umsetzten, die anderen beiden Gruppen beschäftigten sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen, wie z.B. dem Einfluss der Medien und die Auswirkungen von Genmanipulationen.

Alle SchülerInnen waren sehr engagiert, haben sehr viel Zeit in die Filmprojekte investiert und übertrafen so ihre eigenen Erwartungen. Sie verwendeten viel Zeit für aufwendige Inszenierungen. Beim Filmschnitt experimentierten sie mit dem Ton, unterschiedlichen Geschwindigkeiten, Farbkorrekturen und anderen visuellen Effekten und probierten so die Vielfalt filmischer Möglichkeiten in der Workshopwoche erfolgreich aus.